Mietspiegel und Mietpreise in Paderborn 2021


Mietpreis für Paderborn im Vergleich zum Minimum und Maximum in Deutschland
Nordrhein-Westfalen - Paderborn Paderborn in Nordrhein-Westfalen
Statistische Werte

In der folgenden Liste sind unsere erechneten Werte zu sehen und auf welcher Wertebasis diese beruhen.

  • Min. 4.44 € pro m²
  • Max. 13.44 € pro m²
  • Ø 8.30 € pro m²
  • Ø 10.78 € ~ warm pro m²
  • Mietpreis Neubau:
    9.29 € - 9.54 €
  • Mietpreis Altbau:
    7.88 € - 8.13 €
  • # 586 Inserate

Letzte Aktualisierung: 04.05.2021

Preis pro m²
8.30 €

Preisspanne: 4.44 € - 13.44 €

Der angegebene Ø Preis pro Quadratmeter wurde aus 586 Ergebnissen errechnet.

Preis pro Raum
237.87 €

Der angegebene Ø Preis pro Raum wurde aus 586 Ergebnissen errechnet.

m² pro Wohnung
74.00 m²

Die Ø m² wurden aus 586 Ergebnissen berechnet.


Vergleichen Sie Paderborn mit einer anderen Stadt

Tippen Sie in das Textfeld den Namen der zu vergleichenden Stadt ein und erhalten Sie eine Übersicht darüber, welche Stadt den besseren Mietpreis hat.



Bestimmung des Mietspiegels in Paderborn

Auf dem Immobilienmarkt ist immer viel los. Kleine Wohnungen, große Wohnungen, mit Balkon und ohne. So verschieden die Angebote sind, so unterschiedlich sind auch die Preise. Vor allem zwischen den einzelnen Städten in Deutschland sind große Preisunterschiede üblich, soviel ist klar. Doch auch innerhalb einer Stadt, wie z.B. Paderborn, kann die Kluft zwischen den Wohnpreisen für gleichermaßen gut ausgestattete Wohnungen enorm sein. Dies lässt sich besonders in Großstädten, die über viele Ortsteile verfügen, beobachten. Warum dies so ist, wird etwas deutlicher, wenn man sich die mietpreisbestimmenden Faktoren näher ansieht:

  • Infrastruktur in Wohnungsnähe (z.B. Bus- und Bahn-Anbindung, Krankenhäuser, Ämter, usw.)
  • Geschäfte und Läden in der Nähe der Immobilie (z.B. Supermärkte & Co.)
  • Strecke zum Stadtkern von Paderborn
  • Alter und Dämmwerte der Immobilie – Wann wurde das Gebäude erbaut bzw. wann wurde es zuletzt modernisiert?
  • Ausstattung der Wohneinheiten (z.B. Heizart, Tageslichtbad, Badewanne, Einbauküche usw.)
  • Anzahl der Zimmer innerhalb der Wohnung

Nebenkosten und Kaution als weitere Kostenfaktoren

Doch auch andere Dinge bestimmen die Miethöhe mit. Unter anderem fließt selbstverständlich die Beurteilung des Vermieters stark in den Mietpreis ein. So kann dies dazu führen, dass in ein und derselben Straße zwei sehr ähnliche Wohnungen zu vermieten sind, jedoch möglicherweise zu einem sehr unterschiedlichen Preis. Obendrauf müssen Mieter bei ihrer Wohnungssuche ebenfalls die Nebenkosten, sowie die Kaution berücksichtigen.

Unter den Nebenkosten versteht man Umlagen, wie zum Beispiel Entsorgungskosten, ggf. Heizkosten, Reinigungskosten und weitere allgemein anfallende Beträge. Diese werden leider des Öfteren zum Streitthema zwischen Mieter und Vermieter. Oft setzen Vermieter zu niedrigen Nebenkosten an, worauf unter Beachtung des tatsächlichen Verbrauchs des Mieters eine Nebenkostennachzahlung folgt. Diese ist in manchen Fällen so enorm, dass die Mieter klagen, da sie diese hohe Abweichung nicht nachvollziehen können. Daraus kann man den Schluss ziehen, dass es ratsam ist, eine höhere monatliche Nebenkostenvorauszahlung abzurechnen und dem Mieter die ggf. entstandene Differenz wieder zurückzuerstatten.

Die Kaution ist im eigentlichen Sinne keine Ausgabe, sondern lediglich eine Sicherheitsleistung an den Vermieter. Dennoch müssen Mieter auch hier erstmal tief in die Tasche greifen, denn klein ist diese Summe meistens nicht. Bis zu drei Kaltmieten sind an Kaution möglich. Unser Beispiel zeigt, das aus einer eigentlich niedrigen Kaltmiete, eine sehr hohe Kaution entstehen kann:

Kaltmiete: 370,00 Euro

Kaution: max. 1.100,00 Euro

Da nicht jeder einen solchen Betrag einfach zur Verfügung hat, gibt es die Möglichkeit die Kaution in drei Raten zu entrichten. Wie hoch diese Raten sein sollen, kann individuell zwischen Mieter und Vermieter vereinbart werden, wobei die erste Rate jedoch vor oder spätestens bei Einzug fällig ist. Zum genannten Zeitpunkt ist die Kaution ebenfalls zu entrichten, wenn man direkt den kompletten Betrag hinterlegen möchte.

Eine solche Sicherheitsleistung muss bei Auszug wieder an den Mieter zurückgezahlt werden, wenn die Wohnung in angemessenen Zustand verlassen wird. Anders sieht es aus, wenn durch den Mieter verschuldete Mängel vorliegen. In diesem Fall kann der Vermieter die Rückzahlung ganz oder zum Teil verweigern und das Geld einbehalten, um damit die Schäden wieder ausbessern zu können.

Der Mietspiegel in Paderborn

Unter diesem Abschnitt ist unser Marktmietspiegel für Paderborn ersichtlich. Dieser zeigt alle für einen Mietvergleich wichtigen Faktoren: Die Postleitzahl innerhalb von Paderborn, der durchschnittliche Quadratmeterpreis, der durchschnittliche Preis je Raum und die Durchschnittswohnfläche in Quadratmetern. Wir aggregieren regelmäßig alle aktuellen Daten aus verschiedenen Online-Immobilien-Plattformen und können somit ein sehr genaues Bild des Paderborner Marktmietspiegels darstellen.

Zudem gibt es noch den staatlichen Mietspiegel. Dieser ist jedoch zum Teil etwas ungenau, da er zu selten aktualisiert wird. Durch die teilweise veralteten Daten kann es also zu Abweichungen zu den realen Werten geben. Dennoch ist der öffentliche Mietspiegel ein hilfreiches Mittel für Mieter, Vermieter und deutsche Gerichte, um Vergleiche zwischen Mieten ziehen zu können.

Postleitzahlen in Paderborn mit Mietspiegel

Postleitzahl Preis pro m² Preis pro Raum Ø m²
33161 7.36 € 283.81 € 83.22
33098 8.48 € 239.30 € 86.00
33100 7.84 € 206.38 € 72.74
33102 8.17 € 238.16 € 75.42
33104 7.85 € 208.24 € 75.24
33106 7.47 € 213.51 € 74.48

Der bundesweite Durchschnitt und Paderborn

Paderborn befindet sich mit 8.30 € über dem bundesweiten Durchschnitt von ca 8,00 € pro Quadratmetern. Je nach Ortsteil, Straße und Bauart kann dies natürlich um bis zu 20 % abweichen, gerade in größeren Städten können die Unterschiede enorm sein wie man an der Verteilung der Preis bezogen auf Postleitzahlen sehen kann. Grundsätzlich ist es bei Großstädten so, dass in Gebieten mit weniger Einwohnern pro Quadratmeter auch die Mietpreise höher sind, oft stehen in diesen Gebieten höherwertige oder neuere Immobilien. In Dörfern und Gemeinden sagt dies allerdings nicht zwingend etwas über den Mietpreis aus.

In Dörfern spielt vielmehr die direkte Anbindung zur Infrastruktur eine Rolle. Wie nah ist der Ort an der Autobahn, wie weit ist die nächste Bahnstation oder Bushaltestelle entfernt, oder wo ist der nächste Supermarkt?

Welcher Preis in Paderborn ist optimal?

Für den Mieter ist immer der günstigere Preis optimal, jedoch sollte hier Vorsicht geboten sein. Eine geringe Miete bedeutet nicht gleich, dass man hierdurch einen Vorteil hat. In Paderborn sollte der Preis allerdings nicht über 13.44 € liegen.


Mietpreisverteilung in Paderborn

Spanne Durchschnittspreis Geringster Preis Höchster Preis Preis pro Raum Raumanzahl
0 - 40 qm 12.40 €/qm 7.00 €/qm 23.94 €/qm 244.37 € 0.99
40 - 70 qm 8.35 €/qm 4.67 €/qm 12.73 €/qm 247.96 € 2.07
70 - 100 qm 7.76 €/qm 5.42 €/qm 10.62 €/qm 215.83 € 2.88
100 - 150 qm 7.25 €/qm 4.50 €/qm 10.00 €/qm 243.74 € 3.86
150+ qm 8.73 €/qm 8.48 €/qm 8.80 €/qm 212.64 € 7.46


FAQ - Häufig gestellte Fragen


Der Mietpreis wird weder von der Verwaltung in Paderborn, noch von anderen öffentlichen Organisationen bestimmt. Der Mietpreis wird durch den Markt bestimmt, er kann jedoch reguliert werden.
In den meisten deutschen Städten, so auch in Paderborn ist der Mietspiegel über die Zeit betrachtet nicht stabil, er steigt und fällt, mal mehr mal weniger.
Der Mietspiegel in Paderborn bewegt sich aktuell zwischen 4 € und 13 €

Weitere Mietspiegel für Städte mit P

Ähnliche Städte:
Oyten Overath Ottweiler Ottobrunn Ottobeuren Ottersberg Otterndorf Otterberg Otter Ottendorf-Okrilla Panketal Pankow Papenburg Papendorf Parchim Parsberg Partenstein Parthenstein Pasewalk Passau
147 Bewertungen mit 4.80 Sternen
Ihre Wertung: