Mietspiegel und Mietpreise in Braunschweig 2023


Niedersachsen - Braunschweig Braunschweig in Niedersachsen
Statistische Werte

In der folgenden Liste sind unsere erechneten Werte zu sehen und auf welcher Wertebasis diese beruhen.

  • Min. 5,32 € pro m²
  • Max. 12,89 € pro m²
  • Ø 9,17 € pro m²
  • Ø 11,93 € ~ warm pro m²
  • Mietpreis Neubau:
    10,27 € - 10,55 €
  • Mietpreis Altbau:
    8,72 € - 8,99 €
  • # 45 Inserate

Letzte Aktualisierung: 04.01.2023

Preis pro m²
9,17 €

Preisspanne: 5,32 € - 12,89 €

Der angegebene Ø Preis pro Quadratmeter wurde aus 45 Ergebnissen errechnet.

Preis pro Raum
264,98 €

Der angegebene Ø Preis pro Raum wurde aus 45 Ergebnissen errechnet.

m² pro Wohnung
74,80 m²

Die Ø m² wurden aus 45 Ergebnissen berechnet.


Vergleichen Sie Braunschweig mit einer anderen Stadt

Tippen Sie in das Textfeld den Namen der zu vergleichenden Stadt ein und erhalten Sie eine Übersicht darüber, welche Stadt den besseren Mietpreis hat.



Bestimmung des Mietspiegels in Braunschweig

Für viele Menschen ist der Immobilienmarkt sehr undurchsichtig. Insbesondere Mietern ist es schleierhaft, wie sich Mietpreis innerhalb einer Stadt so unterschiedlich gestalten können. Auch Vermieter sind sich oft unsicher, wo sie den richtigen Mietpreis ansetzen sollen. Doch befasst man sich erst einmal etwas mit dem Thema, wird man die Zusammenhänge schnell verstehen. Folgende Checkliste sollte man abarbeiten, um einen geeigneten Preis zu finden:

  • Infrastruktur der Umgebung der Wohnung (Bus- und Bahnanbindung, Krankenhäuser, Ämter, usw.)
  • Welche Geschäfte und Läden sind in der Nähe? (Supermärkte & Co.)
  • Entfernung zum Stadtzentrum von Braunschweig
  • Alter und Dämmwerte des Gebäudes (wann wurde das Gebäude gebaut bzw. wann wurde es zuletzt modernisiert?)
  • Immobilienausstattung (Bodenbeläge, Heizart, elektrische Rollladen, Bakon usw.)
  • Wie viele Räume hat die Wohnung?

Mietpreisbremse und Nebenkosten als weitere Faktoren

Die Miethöhe zieht sich also keiner aus den Fingern, sie ist anhand verschiedener Orts- und Immobilieneigenschaften festzulegen. Einen individuellen Spielraum für Vermieter gibt es dennoch bis zu einer bestimmten Grenze. Diese Grenze nennt sich Mietpreisbremse. Sie greift bereits in vielen Städten, wie z.B. in Braunschweig, und schützt dort die Mieter vor Wucherpreisen.

Bevor die Mietpreisbremse eingeführt wurde, wurde die teilweise verzweifelte Lage der Wohnungssuchenden schamlos ausgenutzt. Wer bereits jahrelang auf der Suche nach einer neuen Wohnung ist, kann durchaus dazu bereit sein eine maßlos überteuerte Miete zu zahlen, um seiner Suche endlich ein Ende zu setzen. Denn nicht immer entspringt das Interesse an einer neuen Wohnung aus reiner Lust und Laune heraus. Im Falle einer Trennung vom Lebenspartner beispielsweise ist der Umzug in eine eigene Wohnung unumgänglich. Auch die Wohnungskündigung durch den Vermieter wegen Eigenbedarfs drängt manche Menschen dazu, so schnell wie möglich ein neues Zuhause zu finden.

Denkt man jedoch auch an andere Aspekte, als an die finanziellen, so ergeben sich durch eine angemessene und nicht überteuerte Miete andere Vorteile für den Vermieter. Das Stichwort ist ein entspanntes Mietverhältnis. Denn ist ein Mieter zufrieden, wird es im Nachhinein keine Beanstandungen bezüglich der Miethöhe geben. Zudem wird er Ihnen sehr wahrscheinlich auch lange Zeit als Mieter erhalten bleiben, was wiederum eine erneute Suche nach einem neuen Mieter erspart.

Weiterhin sollte nicht nur auf die korrekte Bestimmung der Miethöhe geachtet werden, sondern auch die richtige Festlegung der Nebenkosten. Entsorgungskosten, ggf. Heizkosten, Reinigungskosten und weitere allgemein anfallende Kosten sind nur Beispiele für die verschiedenen Umlagen, die in die Nebenkosten einfließen. Um einen möglichst realen Betrag angeben zu können, lohnt es sich die Verbräuche der Vormieter als Musterbeispiel zu nehmen.

Der Mietspiegel in Braunschweig

Die Nebenkosten dürfen in einen Mietvergleich nicht einfließen, so viel ist klar. Da es sich dabei um variable und personenbezogene Beträge handelt, würden Sie die Durchschnittswerte für einen Vergleich stark verfälschen. Im Umkehrschluss heißt dies, dass lediglich die quadratmeterbezogenen Durchschnittskaltmieten miteinander verglichen werden können. Der Mietspiegel findet vielerlei Verwendung, ganz gleich ob bei Mietern, Vermietern oder sogar bei deutschen Gerichten.

Jedoch beinhaltet der öffentliche Mietspiegel eine Problematik. Er wir leider nicht oft genug aktualisiert und zeig daher keine für den Moment aussagekräftigen Werte. Dieser Problematik möchten wir entgegenwirken und beziehen deshalb jede Woche alle aktuellen Daten aus zahlreichen Online-Immobilien-Marktplätzen. So können wir Ihnen ein sehr genaues Bild des Braunschweiger Marktmietspiegels zur Verfügung stellen. Diesen können Sie unterhalb dieses Abschnitts einsehen.

Qualifizierter Mietspiegel in Braunschweig

Wenn in Braunschweig mehr als 50.000 Einwohner wohnen, muss die Gemeinde ab 01.01.2023 einen einfachen Mietspiegel oder ab 01.01.2024 einen qualifizierten Mietspiegel bereitstellen. Diesen erhalten Sie in der Regel direkt auf der Internetseite der Stadt selbst.

Der bundesweite Durchschnitt und Braunschweig

Braunschweig befindet sich mit 9,17 € über dem bundesweiten Durchschnitt von ca 8,00 € pro Quadratmetern. Je nach Ortsteil, Straße und Bauart kann dies natürlich um bis zu 20 % abweichen, gerade in größeren Städten können die Unterschiede enorm sein wie man an der Verteilung der Preis bezogen auf Postleitzahlen sehen kann. Grundsätzlich ist es bei Großstädten so, dass in Gebieten mit weniger Einwohnern pro Quadratmeter auch die Mietpreise höher sind, oft stehen in diesen Gebieten höherwertige oder neuere Immobilien. In Dörfern und Gemeinden sagt dies allerdings nicht zwingend etwas über den Mietpreis aus.

In Dörfern spielt vielmehr die direkte Anbindung zur Infrastruktur eine Rolle. Wie nah ist der Ort an der Autobahn, wie weit ist die nächste Bahnstation oder Bushaltestelle entfernt, oder wo ist der nächste Supermarkt?

Welcher Preis in Braunschweig ist optimal?

Für den Mieter ist immer der günstigere Preis optimal, jedoch sollte hier Vorsicht geboten sein. Eine geringe Miete bedeutet nicht gleich, dass man hierdurch einen Vorteil hat. In Braunschweig sollte der Preis allerdings nicht über 12,89 € liegen.


Mietpreisverteilung in Braunschweig

In der nachfolgenden Tabelle sehen Sie die Verteilung der Mietpreise auf verschiedene Spannen. So können Sie eine bessere Einschätzung der Mietpreise bezüglich unterschiedlicher Wohnungsgrößen vornehmen.
Spanne Durchschnittspreis Geringster Preis Höchster Preis Preis pro Raum Raumanzahl
0 - 40 qm 15,82 €/qm 9,71 €/qm 26,67 €/qm 329,17 € 1,29
40 - 70 qm 9,08 €/qm 5,73 €/qm 13,44 €/qm 225,01 € 2,15
70 - 100 qm 8,65 €/qm 5,32 €/qm 12,25 €/qm 218,02 € 2,66
100 - 150 qm 9,28 €/qm 6,40 €/qm 12,73 €/qm 289,34 € 3,76
150+ qm 8,67 €/qm 6,88 €/qm 11,18 €/qm 369,25 € 4,17

FAQ - Häufig gestellte Fragen


Wer bestimmt den Mietpreis für Braunschweig?

Der Mietpreis wird weder von der Verwaltung in Braunschweig, noch von anderen öffentlichen Organisationen bestimmt. Der Mietpreis wird durch den Markt bestimmt, er kann jedoch durch den öffentlichen Mietspiegel reguliert werden.

Ist der Mietspiegel in Braunschweig stabil?

In den meisten deutschen Städten, so auch in Braunschweig ist der Mietspiegel über die Zeit betrachtet nicht stabil, er steigt und fällt, mal mehr mal weniger. Jedoch zeigt sich in den letzten Jahren in den meisten Regionen eher ein Anstieg der Mietpreise.

Wie hoch ist der Mietspiegel in Braunschweig?

Der Mietpreis in Braunschweig bewegt sich aktuell zwischen 5 € und 13 € pro Quadratmeter, der Durchschnitt in Braunschweig liegt bei 9,17 € (Stand Januar 2023) auf dem Quadratmeter.

Wie viel Miete zahlt man in Braunschweig?

Der Median des Mietpreises in Braunschweig beträgt 9,09 €/m² (Stand Januar 2023), im Gegensatz zum durchschnittlichen Mietpreis ist dieser etwas genauer. Somit kann eine 70m² Wohnung in Braunschweig eine Kaltmiete von 636,02 € pro Monat haben. Je nach Ortsteil kann dies allerdings nach oben und unten abweichen.

Welcher Mietpreis ist der geringste in Braunschweig?

Der geringste gefundene Mietpreis in Braunschweig beträgt 5,32 €/m² (Stand Januar 2023), solch günstige Preise findet man meist in Randbezirken einer Stadt. Im Zentrum zahlt man in der Regel mehr als den Durchschnittlichen Mietpreis.

Welcher Mietpreis in Braunschweig ist der teuerste?

Am teuersten war ein Angebot mit 12,89 €/m² in Braunschweig (Stand Januar 2023). Im Vergleich zum Durchschnitt von 9,17 €/m² ist dies eine relativ hohe Kaltmiete pro Quadratmeter.


Weitere Mietspiegel für Städte mit B

Mietpreise in der Nähe von Braunschweig

Die folgende Tabelle zeigt Städte in der Nähe von Braunschweig und deren Mietpreise pro Quadratmeter, sowie die Anzahl der ausgewerteten Angebote. Wenn Sie mehr zu einem Ort erfahren möchten klicken Sie einfach auf dessen Namen.

Stadt Entfernung zu Braunschweig Ausgewertete Angebote Mietpreis pro Quadratmeter Vergleich zu Braunschweig
Cremlingen 9,00 km 51 9,15 € günstiger
Schwülper 9,00 km 45 9,17 € gleich
Sickte 10,00 km 56 8,97 € günstiger
Vordorf 11,00 km 6 6,55 € günstiger
Vechelde 11,00 km 66 8,77 € günstiger
Wendeburg 11,00 km 55 9,15 € günstiger
Lehre 12,00 km 5 9,04 € günstiger
Veltheim 12,00 km 3 7,69 € günstiger
Wolfenbüttel 12,00 km 7 8,24 € günstiger
Meine 13,00 km 30 7,65 € günstiger

36 Bewertungen mit 4,80 Sternen
Ihre Wertung:

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Weitere Informationen finde ich in den Datenschutzbestimmungen