Mietspiegel und Mietpreise in Osnabrück 2021


Mietpreis für Osnabrück im Vergleich zum Minimum und Maximum in Deutschland
Niedersachsen - Osnabrück Osnabrück in Niedersachsen
Statistische Werte

In der folgenden Liste sind unsere erechneten Werte zu sehen und auf welcher Wertebasis diese beruhen.

  • Min. 4.81 € pro m²
  • Max. 12.80 € pro m²
  • Ø 8.51 € pro m²
  • Ø 11.06 € ~ warm pro m²
  • Mietpreis Neubau:
    9.53 € - 9.79 €
  • Mietpreis Altbau:
    8.09 € - 8.34 €
  • # 507 Inserate

Letzte Aktualisierung: 04.05.2021

Preis pro m²
8.51 €

Preisspanne: 4.81 € - 12.80 €

Der angegebene Ø Preis pro Quadratmeter wurde aus 507 Ergebnissen errechnet.

Preis pro Raum
228.55 €

Der angegebene Ø Preis pro Raum wurde aus 507 Ergebnissen errechnet.

m² pro Wohnung
69.41 m²

Die Ø m² wurden aus 507 Ergebnissen berechnet.


Vergleichen Sie Osnabrück mit einer anderen Stadt

Tippen Sie in das Textfeld den Namen der zu vergleichenden Stadt ein und erhalten Sie eine Übersicht darüber, welche Stadt den besseren Mietpreis hat.



Bestimmung des Mietspiegels in Osnabrück

Die Mietpreise in Osnabrück werfen bei Mietern und Vermietern gleichermaßen Fragen auf. Liegt meine Miete im Normalbereich? Kann mich mein Mieter verklagen, wenn die Miete zu hoch sein sollte? Und wie finde ich überhaupt den richtigen Mietpreis heraus? Dies ist eine berechtigte Frage, denn die Miethöhen unterscheiden sich nicht nur von Stadt zu Stadt, sondern auch innerhalb der einzelnen Städte. Der Grund dafür ist die Gliederung in Ortsteile oder Stadtbezirke. Generell lassen sich diese Faktoren festhalten, die in die Bestimmung des Mietpreises einfließen:

  • Struktur in Immobiliennähe (Bus- und Bahnanbindung, Krankenhäuser, Ämter, usw.)
  • Welche Geschäfte gibt es in Wohnungsnähe? (Supermärkte & Co.)
  • Entfernung zum Stadtzentrum von Osnabrück
  • Alter und Dämmwerte vom Gebäude (wann wurde das Gebäude erbaut bzw. wann wurde es zuletzt erneuert?)
  • Ausstattung der Wohneinheit (Bodenbeläge, Heizart, elektrische Rollladen, Balkon, Kellerraum usw.)
  • Zimmeranzahl innerhalb der Wohnung

Immer wieder landen Streitigkeiten bezüglich der Miethöhe vor Gericht. Jeder Mieter hat zwar das Recht, den Preis auch nach seiner eigenen Vorstellung zu gestalten, jedoch sollte dabei nicht maßlos übertrieben werden. Dass die Mieten jährlich teurer werden, ist verständlich, denn die Preise steigen schließlich auch in anderen Bereichen. Damit die Mietpreise jedoch nicht gänzlich explodieren wurde bereits in zahlreichen deutschen Städten die Mietpreisbremse eingeführt, sodass die Mieten in solchen Orten nicht höher sein dürfen als 10% über der Miete, die innerhalb dieser Stadt üblich ist. Unter anderem gilt diese Grenze auch in Osnabrück.

Möblierte Wohnungen und Wohnen auf Zeit

Möblierte Wohnungen werden immer beliebter. Jedenfalls bei Vermietern. Diese können mit einer fertig ausgestatteten Wohnung um einiges mehr an Miete einnehmen. Denn zum einen wirkt eine gut möblierte Wohnung objektiv gesehen hochwertiger als kahle nur Wände. Zum anderen werden die Möbel dem Mieter für die gesamte Mietzeit zur Verfügung gestellt, sodass auch eine höhere Miete gerechtfertigt ist. Jedoch dies bedeutet für den neuen Mieter, dass er sich dadurch von seinen eigenen Möbeln trennen muss, wenn er in eine solche Wohnung ziehen möchte. Aber was tut man nicht alles, um der leidigen Wohnungssuche endlich ein Ende zu setzen? Ist das Mobiliar schön und man wollte sich sowieso von seinen alten Möbeln verabschieden, dann wird dies wohl auch kein großes Problem darstellen. Aber oft möchten Vermieter an der Wohnungsausstattung sparen und entscheiden sich aus diesem Grund für altmodische oder qualitativ nicht besonders hochwertige Möbel.

Eine Kombination aus einer möblierten Wohnung und Wohnen auf Zeit wirft da schon mehr Vorteile ab, und zwar für beide Seiten. Vor allem für Menschen, die nur kurze Zeit in einer Stadt bleiben, z.B. Studenten oder Projektarbeiter, bietet sich diese Form des Wohnens sehr an. Denn zum einen bleiben sie flexibel, da der Mietvertrag nur für kurze Zeit ausgelegt ist, zum anderen sparen sie sich enorm viel Geld und Stress. Wer möchte schon eine komplette Wohnung ausstatten, wenn er ohnehin nur ein halbes Jahr bleibt? Die Miete ist zwar durch die vorhandenen Möbel teurer, dennoch günstiger als beispielsweise eine lange Unterbringung in einem Hotel. Für Vermieter wirft das Ganze, wie bereits erwähnt, mehr Geld ab, zudem wird ein unliebsamer Mieter nicht zum dauerhaften Problem, da er meist wieder schnell ausgezogen ist.

Der Mietspiegel in Osnabrück

Der öffentliche oder auch amtliche Mietspiegel wurde eingeführt, um Mietern, Vermietern und auch deutschen Gerichten eine bessere Vergleichsmöglichkeit in Bezug auf den Immobilienmarkt zu bieten. Dennoch muss man anmerken, dass dieser Mietspiegel nicht ganz dem aktuellen Marktgeschehen angepasst ist, da er zu selten erneuert wird und deshalb zum Teil veraltete Daten angibt.

Genau das machen wir bei unserem Marktmietspiegel anders. Die Daten werden wöchentlich aktualisiert, sodass wir einen möglichst genauen Mietspiegel für Osnabrück darstellen können. Die Daten erhalten wir aus vielen verschiedenen Online-Immobilien-Portalen, die wir bereinigen und korrekt auswerten. Sollten Sie noch mehr über den Mietspiegel erfahren wollen, klicken Sie einfach auf folgenden Link: mietpreise.info.

Postleitzahlen in Osnabrück mit Mietspiegel

Postleitzahl Preis pro m² Preis pro Raum Ø m²
49074 8.95 € 262.88 € 61.18
49076 10.48 € 305.04 € 52.93
49078 9.22 € 257.52 € 58.47
49080 8.65 € 236.55 € 61.10
49082 8.87 € 192.02 € 72.50
49084 8.76 € 221.91 € 73.00
49086 7.56 € 130.17 € 74.11
49088 8.24 € 249.40 € 78.11
49090 8.10 € 237.20 € 72.69

Der bundesweite Durchschnitt und Osnabrück

Osnabrück befindet sich mit 8.51 € über dem bundesweiten Durchschnitt von ca 8,00 € pro Quadratmetern. Je nach Ortsteil, Straße und Bauart kann dies natürlich um bis zu 20 % abweichen, gerade in größeren Städten können die Unterschiede enorm sein wie man an der Verteilung der Preis bezogen auf Postleitzahlen sehen kann. Grundsätzlich ist es bei Großstädten so, dass in Gebieten mit weniger Einwohnern pro Quadratmeter auch die Mietpreise höher sind, oft stehen in diesen Gebieten höherwertige oder neuere Immobilien. In Dörfern und Gemeinden sagt dies allerdings nicht zwingend etwas über den Mietpreis aus.

In Dörfern spielt vielmehr die direkte Anbindung zur Infrastruktur eine Rolle. Wie nah ist der Ort an der Autobahn, wie weit ist die nächste Bahnstation oder Bushaltestelle entfernt, oder wo ist der nächste Supermarkt?

Welcher Preis in Osnabrück ist optimal?

Für den Mieter ist immer der günstigere Preis optimal, jedoch sollte hier Vorsicht geboten sein. Eine geringe Miete bedeutet nicht gleich, dass man hierdurch einen Vorteil hat. In Osnabrück sollte der Preis allerdings nicht über 12.80 € liegen.


Mietpreisverteilung in Osnabrück

Spanne Durchschnittspreis Geringster Preis Höchster Preis Preis pro Raum Raumanzahl
0 - 40 qm 11.77 €/qm 7.00 €/qm 18.75 €/qm 299.31 € 1.20
40 - 70 qm 8.76 €/qm 5.28 €/qm 12.50 €/qm 217.48 € 2.42
70 - 100 qm 8.16 €/qm 5.60 €/qm 10.69 €/qm 222.44 € 3.02
100 - 150 qm 7.74 €/qm 5.67 €/qm 10.62 €/qm 270.75 € 3.05
150+ qm 6.92 €/qm 5.15 €/qm 10.00 €/qm 326.79 € 3.86


FAQ - Häufig gestellte Fragen


Der Mietpreis wird weder von der Verwaltung in Osnabrück, noch von anderen öffentlichen Organisationen bestimmt. Der Mietpreis wird durch den Markt bestimmt, er kann jedoch reguliert werden.
In den meisten deutschen Städten, so auch in Osnabrück ist der Mietspiegel über die Zeit betrachtet nicht stabil, er steigt und fällt, mal mehr mal weniger.
Der Mietspiegel in Osnabrück bewegt sich aktuell zwischen 5 € und 13 €

Weitere Mietspiegel für Städte mit O

Ähnliche Städte:
Oschersleben Oschatz Ortenburg Oranienburg Oppenheim Öpfingen Olsberg Olpe Olfen Oldendorf Ostbevern Osten Ostercappeln Osterhofen Osterholz Osterholz-Scharmbeck Osterode Osterwald Osterwieck Ostfildern
154 Bewertungen mit 4.70 Sternen
Ihre Wertung: