Mietspiegel und Mietpreise in Oberhausen 2023


Bayern - Oberhausen Oberhausen in Bayern
Statistische Werte

In der folgenden Liste sind unsere erechneten Werte zu sehen und auf welcher Wertebasis diese beruhen.

  • Min. 4,67 € pro m²
  • Max. 9,98 € pro m²
  • Ø 6,87 € pro m²
  • Ø 8,93 € ~ warm pro m²
  • Mietpreis Neubau:
    7,70 € - 7,90 €
  • Mietpreis Altbau:
    6,53 € - 6,73 €
  • # 69 Inserate

Letzte Aktualisierung: 04.02.2023

Preis pro m²
6,87 €

Preisspanne: 4,67 € - 9,98 €

Der angegebene Ø Preis pro Quadratmeter wurde aus 69 Ergebnissen errechnet.

Preis pro Raum
185,70 €

Der angegebene Ø Preis pro Raum wurde aus 69 Ergebnissen errechnet.

m² pro Wohnung
69,61 m²

Die Ø m² wurden aus 69 Ergebnissen berechnet.


Vergleichen Sie Oberhausen mit einer anderen Stadt

Tippen Sie in das Textfeld den Namen der zu vergleichenden Stadt ein und erhalten Sie eine Übersicht darüber, welche Stadt den besseren Mietpreis hat.



Bestimmung des Mietspiegels in Oberhausen

Der Immobilienmarkt ist für viele Menschen sehr undurchsichtig. Mietern ist es oft schleierhaft, wieso die Mieten teilweise sehr stark voneinander abweichen. Gerade in Städten wie Oberhausen, die über viele verschiedene Stadtteile verfügen, können große Unterschiede zwischen den Miethöhen entstehen. Auch ein Vermieter kann sich unsicher sein, welche Kaltmieter er ansetzen soll, den man möchte ja nicht unter Wert Vermieter, noch gänzlich übertreiben. Man kann es gleichsetzen mit einer Gehaltsverhandlung: Fordert man viel zu wenig, wird das Gegenüber skeptisch. Fordert man hingegen zu viel, schmelzen die Aussichten auf den Job dahin.

So ist es also auch auf dem Immobilienmarkt wichtig, das richtige Mittelmaß zu finden, um die Suche nach einem neuen Mieter so schnell wie möglich abschließen zu können. Dies ist allerdings nicht immer einfach, denn es gibt einiges zu beachten. Generell kann man sich stets an folgenden Stichpunkten orientieren:

  • Infrastruktur in Wohnungsumgebung (Bus- und Bahnanbindung, Krankenhäuser, Ämter, usw.)
  • Welche Geschäfte befinden sich in Immobiliennähe? (Supermärkte & Co.)
  • Entfernung zum Stadtzentrum von Oberhausen
  • Alter und Dämmwerte vom Gebäude (wann wurde das Gebäude gebaut bzw. wann wurde es zuletzt modernisiert?)
  • Immobilienausstattung (Bodenbeläge, Heizart, elektrische Rollladen, Tageslichtbad, Badewanne usw.)
  • Über wie viele Zimmer verfügt die Wohnung?

Mietpreisbremse und Nebenkosten als weitere Faktoren

Ein Vermieter sollte also stets die genannten Punkte abwägen, um einen geeigneten Mietpreis festzulegen. Zudem hat er eine gewisse Freiheit, die Miethöhe auch von der eigenen Vorstellung abhängig zu machen. Natürlich darf nicht willkürlich ein unangemessener Preis verlangt werden. Dies gilt vor allem in Städten, in denen die Mitpreisbremse gilt. Für Oberhausen trifft dies allerdings nicht zu, da sich die Mieten hier noch im Rahmen halten.

Es ist verständlich, dass man mit Mieteigentum gerne so viel wie möglich für sich selbst herausschlagen möchte. Dies darf jedoch nicht in übertriebenem Maße auf Kosten anderer Menschen geschehen. Leider ist dies in der Vergangenheit auf dem Immobilienmarkt immer öfter der Fall gewesen. Denn Wohnungssuchende sind oft aus Verzweiflung bereit einen viel zu hohen Mietpreis zu zahlen, um ihre Suche endlich zu beenden. Dies wissen Wohnungseigentümer, sodass es manch einer ausnutzt. Aus diesem Grund tritt in vielen Städten die sogenannte Mietpreisbremse in Kraft.

Für Vermieter ist zudem beim Festlegen der Nebenkosten Vorsicht geboten. Einen potenziellen Mieter mit einer sehr niedrigen Warmmiete zu locken, die sich aus zu gering angesetzten Nebenkosten ergibt, führt spätestens nach der Nebenkostenabrechnung zu Streit und Unstimmigkeiten. Zu den Nebenkosten gehören verschiedene Umlagen, z.B. Entsorgungskosten, ggf. Heizkosten, Reinigungskosten und weitere allgemein anfallende Kosten.

Der Mietspiegel in Oberhausen

Die Nebenkosten sind je nach Mietverhältnis ein variabler Betrag und somit für einen Mietvergleich nicht anwendbar. Sie würden lediglich zu einer Verfälschung der Preise führen. Die durchschnittliche Kaltmiete je Quadratmeter ist dagegen ideal für einen Vergleich geeignet. In unserem Marktmietspiegel sind diese Quadratmeterpreise für jede Postleitzahl in Oberhausen ersichtlich.

Zudem gibt es noch den öffentlichen Mietspiegel. Dieser wird von Mietern, Vermietern und deutschen Gerichten genutzt, um Vergleiche zu ziehen. Allerdingst ist dieser öffentliche Mietspiegel nicht so aktuell wie ein Marktmietspiegel, er bildet oft veraltete Werte ab. Deshalb beziehen wir wöchentlich Daten aus vielen unterschiedlichen Online-Immobilien-Portalen, sodass wir Ihnen einen sehr genauen Marktmietspiegel für Oberhausen zur Verfügung stellen können. Diesen können Sie sich unter diesem Abschnitt ansehen. Weitere Infos zum Mietspiegel gibt es auf mietpreise.info.

Qualifizierter Mietspiegel in Oberhausen

Wenn in Oberhausen mehr als 50.000 Einwohner wohnen, muss die Gemeinde ab 01.01.2023 einen einfachen Mietspiegel oder ab 01.01.2024 einen qualifizierten Mietspiegel bereitstellen. Diesen erhalten Sie in der Regel direkt auf der Internetseite der Stadt selbst.

Ortsteile von Oberhausen

Folgende 11 Ortsteile konnten wir finden: Oberhausen, Augsburg Oberhausen, Friesenhagen Oberhausen, Garching Oberhausen, Hude Oberhausen, Mallersdorf-Pfaffenberg Oberhausen, Much Oberhausen, Petershausen Oberhausen, Reisbach Oberhausen, Rheinhausen Oberhausen, Schleiden Oberhausen, Weißenhorn

Der bundesweite Durchschnitt und Oberhausen

Oberhausen befindet sich mit 6,87 € unter dem bundesweiten Durchschnitt von ca 8,00 € pro Quadratmetern. Je nach Ortsteil, Straße und Bauart kann dies natürlich um bis zu 20 % abweichen, gerade in größeren Städten können die Unterschiede enorm sein wie man an der Verteilung der Preis bezogen auf Postleitzahlen sehen kann. Grundsätzlich ist es bei Großstädten so, dass in Gebieten mit weniger Einwohnern pro Quadratmeter auch die Mietpreise höher sind, oft stehen in diesen Gebieten höherwertige oder neuere Immobilien. In Dörfern und Gemeinden sagt dies allerdings nicht zwingend etwas über den Mietpreis aus.

In Dörfern spielt vielmehr die direkte Anbindung zur Infrastruktur eine Rolle. Wie nah ist der Ort an der Autobahn, wie weit ist die nächste Bahnstation oder Bushaltestelle entfernt, oder wo ist der nächste Supermarkt?

Welcher Preis in Oberhausen ist optimal?

Für den Mieter ist immer der günstigere Preis optimal, jedoch sollte hier Vorsicht geboten sein. Eine geringe Miete bedeutet nicht gleich, dass man hierdurch einen Vorteil hat. In Oberhausen sollte der Preis allerdings nicht über 9,98 € liegen.


FAQ - Häufig gestellte Fragen


Wer bestimmt den Mietpreis für Oberhausen?

Der Mietpreis wird weder von der Verwaltung in Oberhausen, noch von anderen öffentlichen Organisationen bestimmt. Der Mietpreis wird durch den Markt bestimmt, er kann jedoch durch den öffentlichen Mietspiegel reguliert werden.

Ist der Mietspiegel in Oberhausen stabil?

In den meisten deutschen Städten, so auch in Oberhausen ist der Mietspiegel über die Zeit betrachtet nicht stabil, er steigt und fällt, mal mehr mal weniger. Jedoch zeigt sich in den letzten Jahren in den meisten Regionen eher ein Anstieg der Mietpreise.

Wie hoch ist der Mietspiegel in Oberhausen?

Der Mietpreis in Oberhausen bewegt sich aktuell zwischen 5 € und 10 € pro Quadratmeter, der Durchschnitt in Oberhausen liegt bei 6,87 € (Stand Februar 2023) auf dem Quadratmeter.

Wie viel Miete zahlt man in Oberhausen?

Der Median des Mietpreises in Oberhausen beträgt 7,00 €/m² (Stand Februar 2023), im Gegensatz zum durchschnittlichen Mietpreis ist dieser etwas genauer. Somit kann eine 70m² Wohnung in Oberhausen eine Kaltmiete von 490,00 € pro Monat haben. Je nach Ortsteil kann dies allerdings nach oben und unten abweichen.

Welcher Mietpreis ist der geringste in Oberhausen?

Der geringste gefundene Mietpreis in Oberhausen beträgt 4,67 €/m² (Stand Februar 2023), solch günstige Preise findet man meist in Randbezirken einer Stadt. Im Zentrum zahlt man in der Regel mehr als den Durchschnittlichen Mietpreis.

Welcher Mietpreis in Oberhausen ist der teuerste?

Am teuersten war ein Angebot mit 9,98 €/m² in Oberhausen (Stand Februar 2023). Im Vergleich zum Durchschnitt von 6,87 €/m² ist dies eine relativ hohe Kaltmiete pro Quadratmeter.


Weitere Mietspiegel für Städte mit O

Mietpreise in der Nähe von Oberhausen

Die folgende Tabelle zeigt Städte in der Nähe von Oberhausen und deren Mietpreise pro Quadratmeter, sowie die Anzahl der ausgewerteten Angebote. Wenn Sie mehr zu einem Ort erfahren möchten klicken Sie einfach auf dessen Namen.

Stadt Entfernung zu Oberhausen Ausgewertete Angebote Mietpreis pro Quadratmeter Vergleich zu Oberhausen
Bottrop 7,00 km 20 7,83 € teurer
Mülheim an der Ruhr 9,00 km 666 7,60 € teurer
Duisburg 10,00 km 240 7,10 € teurer
Essen 11,00 km 349 8,02 € teurer
Dinslaken 11,00 km 19 7,66 € teurer
Gladbeck 12,00 km 20 6,85 € günstiger
Gelsenkirchen 16,00 km 345 6,24 € günstiger
Moers 16,00 km 17 7,97 € teurer
Hünxe 17,00 km 25 7,68 € teurer
Voerde (Niederrhein) 19,00 km 26 7,67 € teurer

290 Bewertungen mit 4,60 Sternen
Ihre Wertung:

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Weitere Informationen finde ich in den Datenschutzbestimmungen